Polizeisportvereinigung Leoben

... aus Freude am Sport!

Kevin Eigenthaler von der PSV Leoben mit 2 Bronzemedaillen bester männlicher Steirischer Nachwuchsathlet bei den Österreichischen Schülermeisterschaften in Feldkirchen

Sabina Plammer auf Platz 2 im Hammerwurf bei den Steirischen Meisterschaften

Kevin Eigenthaler konnte halten was von ihm erwartet wurde und mit persönlichen Bestleistungen über 2000 m (6:11,75) und 800 m (2:06,18) zeigte der junge PSV Leoben Athlet aus Rottenmann, dass er gut auf diese Meisterschaften vorbereitet war.

Erfolgstrainer Max Erker der bei der Trainerarbeit von Kevin Eigenthaler glänzend mit dessen Vater kooperiert, hat damit den nächsten Mittelstreckenläufer in seiner Trainerlaufbahn, der in die Fußstapfen seiner erfolgreichen Athleten treten kann. Mit Christian Schmallegger, Peter Wildbichler, Mario Opresnik, Armin Keshmiri, Andreas Schmoll und Andreas Völsner um nur einige zu nennen, stehen Kevin doch eine schöne Anzahl an Vorbildern zur Verfügung, für die die PSV Leoben das Sprungbrett war um an die nationale Spitze zu kommen.

Dass die PSV Leoben auch über starke Senioren verfügt zeigte Sabina Plammer, die bei den Steirischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse im Hammerwurf nur von der Favoritin Alexandra Tüchi aus dem Futureteam geschlagen werden konnte. Dabei ist es Sabina Plammer gar nicht gewohnt mit dem schweren 4 kg Gerät zu werfen, da sie ja schon seit 2 Jahren der Klasse W 50 angehört und in dieser Klasse nur mehr der 3 kg schwere Hammer Verwendung findet. Mit ausgezeichneten 26,30 m gelang es ihr mit knappen 9 cm Vorsprung die Knittelfelderin Stefanie Stadlbauer auf Platz 3 zu verweisen.